Leistungen > Ästhetische Zahnmedizin: Zircon-Keramik-Veneers

Veneers repräsentieren eines der besten Ergebnisse aus modernster ästhetischer Zahnmedizin.
Sie verleihen den Zähnen einen natürlichen Effekt und sind nicht nur gesund, ästhetisch und angenehm zu tragen, sondern auch sehr unauffällig. Dank einer speziellen Art von Zement ist ihre Haftfähigkeit besonders stark. Genau gesagt bestehen Zircon-Keramik-Veneers aus dünnen Blättchen mit einer durchschnittlichen Dicke von 0,5 – 0,7 mm. Diese werden auf der sichtbaren Zahnoberfläche festgeklebt (vergleichbar mit der Befestigung künstlicher Nägel auf dem echten Nagelbett).
Heutzutage ist es im Grunde nicht mehr erforderlich die Zähne dem Veneer entsprechend abzuschleifen, lediglich bei der Verwendung von herkömmlichen Furnieren . Dennoch ist die Präparation des Zahnes, die notwendig ist für die Applikation des Veneers in Keramik oder in Kunststoff, extrem konservierend und limitiert sich auf die äußerste Oberfläche des Zahnes: den Schmelz. Zum Komfort und Schutz des Patienten verabreicht der Arzt in diesen Fällen eine leichte lokale Betäubung.

Dr. Bahri Adis verwendet ausschließlich Zircon-Keramik-Furniere aufgrund der vielzähligen Vorteile, die diese Art von Anbringung bietet. Insbesondere macht er Gebrauch von einem neuen schweizer System aus Zircon-Keramik-Veneers, welches besonders lange Haltbarkeit, genaues Lückenschließen in den Zahnzwischenräumen und die Optimierung des Lächelns des Patienten hinsichtlich Form und Farbe erlaubt. Dies alles ist ohne jegliche Art von Betäubung und in nur zwei Arztbesuchen möglich. Außerdem benötigt es nur eine Dicke von 0,2 bis 0,4 mm, wodurch das Beschleifen der Zähne für Veneers nicht nötig ist.

Im Laufe des ersten Besuches findet unter Absprache mit dem Patienten die Wahl der Farbe statt und der Zahnarzt nimmt einen Abdruck des Ober- und Unterkiefers, welcher im Anschluss zusammen mit weiteren wesentlichen Informationen und Messungen an den Zahntechniker zur optimalen Vorbereitung und Herstellung übergeben wird.
Um die ästhetischen Veneers so natürlich wie möglich aussehen zu lassen, wird die Farbe der benachbarten Zähne mit einer Farbskala verglichen. Während des zweiten Besuches man sich dann wird die perfekte Positionierung der Zahnveneers in Angriff genommen. Bevor die ästhetischen Veneers an den Zähnen befestigt werden, zeigt der Zahnarzt normalerweise wie sich die Zahnveneers sich an ihre Zähne anpassen und stellt sicher, dass die Patienten mit dem Endresultat zufrieden sind.
Die Zircon-Keramikveneers werden anschließend mit einem speziellen Biadhäsiv auf den Zähnen dicht befestigt, welcher sie nicht mehr verrutschen lässt.
Ein weiterer Vorteil dieser Zircon-Keramik-Veneers besteht darin, dass dadurch, dass die Zähne nicht präpariert worden sind, auch keine Provisorien benötigt werden. In diesem Fall muss der Zahnarzt nur Abdrücke vom Ober- und Unterkiefer, eine Bissnahme und spezielle Messungen vornehmen. Dadurch wird der natürliche Zahn in keiner Weise verändert.
Sobald das Veneer angebracht wurde, sind noch kleine Korrekturen möglich, um den perfekten Biss und die korrekte Kaufunktion garantieren zu können. Um volle Zufriedenheit des Kunden sicherzustellen, sollten erforderliche Anpassungen so früh wie möglich erfolgen. Es wird daher empfohlen einige Tage abzuwarten bevor Anpassungen durch den Zahnarzt vorgenommen werden, da er nach zirca einer Woche die Veneers nocheinmal kontrolliert und auf Hochglanz polliert.

Die Zircon-Keramik-Veneers erlauben einzigartige ästhetische Resultate, die Verstärkung der Zähne und die Verbesserung der Zahnstruktur hinsichtlich Form, Position und Farbe. Ihre Nutzen sind demnach vielfältig und besonders geeignet für Patienten mit :
-Zahnfrakturen
-Diastema (oder Zahnlücken)
-fehlgebildeten Zähnen
-Zähnen, die besondere Verfärbungen aufweisen
-Zahnabnutzungen aufgrund des Alters
-Zahnabnutzungen als Folge von abrasieven Prozessen (Missbrauch von säurehaltigen Getränken, Erbrochenes verursacht durch Fälle wie Bulimie)
-dem Wunsch nach schönen Zähnen

Veneers sind deshalb fähig in jenen Fällen einzugreifen, in denen die Schönheitsbehandlung (Zahn-Bleaching) oder die zahnärztliche Behandlung (z.B. Zahnspangen, um kleine Zahnlücken zu schließen) nicht geeignet ist, zu lange dauert oder das gewünschte Ergebnis nicht erreicht werden kann.
Wie bereits betont wurde, werden für die Behandlung nur 2-3 Besuche und keinerlei Betäubung benötigt. Die Dauerhaftigkeit der Zircon-Veneers wird durch Einhaltung der Anweisungen von Dr. Adis und dem Befolgen entsprechender Schutzmaßnahmen auf max. 20 Jahre angesetzt.

Zusammenfassend:

dieses System ist ein ästhetisches Verfahren ohne Nebenwirkungen
jedes System ist individuell nach Maß angefertigt, um sich perfekt an die Form anzupassen und ein schönes Lächeln zu garantieren
nicht invasiv, kein chirurgisches Eingreifen, der Zahn wird dabei nicht
abgeschliffen
keine Betäubung nötig
schmerzfrei
reversibel
schnelle Anwendung (2 Sitzungen mit jeweils ca. 2 Stunden)
Resistenter als herkömmlich verwendetes Keramik

Artikel, Bilder und bezogene Videos